Threat Detection, Investigation und Response automatisieren
Bild: Fortinet GmbH

Cybersecurity-Anbieter Fortinet hat mit Forti-XDR eine neue Extended-Detection-and-Response(XDR)-Lösung auf den Markt gebracht. Sie soll die Gefahrenerkennung beschleunigen und helfen, die Reaktion auf Cyber-Angriffe unternehmensweit zu koordinieren. Forti-XDR nutzt künstliche Intelligenz und baut auf der cloudnativen Endpunkt-Plattform Forti-EDR auf. Durch die Verknüpfung mit den Security-Services von FortiGuard Labs sollen sich mit dem System Sicherheitsprozesse in Unternehmen automatisieren lassen, die normalerweise von Security-Analysten durchgeführt werden müssen. Um ihr IT-Sicherheitsmanagement zu konsolidieren, tendieren viele Firmen aktuell zu einer Zusammenführung ihrer einzelnen Systeme auf Basis einer XDR-Lösung, schreibt Fortinet.

Fortinet GmbH
www.fortinet.com/de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild:©Tierney/stock.adobe.comBild: acatech - Dt. Akademie der TechnikwissenschaftenBild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild: Zentrum für Europäische WirtschaftsforschungBild: ©branex/fotolia.com
Bild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild:©Tierney/stock.adobe.comBild: acatech - Dt. Akademie der TechnikwissenschaftenBild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild: Zentrum für Europäische WirtschaftsforschungBild: ©branex/fotolia.com
Erfolgsfaktor künstliche Intelligenz – immer mehr Maschinenbauer und Startups finden zusammen

Erfolgsfaktor künstliche Intelligenz – immer mehr Maschinenbauer und Startups finden zusammen

Bild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild:©Tierney/stock.adobe.comBild: acatech - Dt. Akademie der TechnikwissenschaftenBild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild: Zentrum für Europäische WirtschaftsforschungBild: ©branex/fotolia.com Aus der Analyse ergibt sich...