Künstliche Intelligenz für den Umweltschutz nutzen

Künstliche Intelligenz für
den Umweltschutz nutzen

Das Bundesumweltministerium hat die Förderinitiative ‚KI-Leuchttürme für Umwelt, Klima, Natur und Ressourcen‘ gestartet. Gesucht sind Projekte, die künstliche Intelligenz nutzen, um ökologische Herausforderungen zu bewältigen und die beispielgebend für eine umwelt-, klima- und naturgerechte Digitalisierung sind. Dazu stehen aus dem Haushalt 2019 Fördermittel in Höhe von 27Mio.? bereit. Es gibt zwei Förderlinien, die Projekte verschiedener Entwicklungsstadien adressieren: Der Call for Participation ‚KI für den Umweltschutz‘ sucht kreative und innovative Ideen für ökologische Herausforderungen. Das Verfahren ermöglicht Bewerberinnen und Bewerbern mit oder ohne Fördererfahrung ihre Kompetenzen und Ideen einzubringen. Die zweite Förderlinie richtet sich an Projekte mit einem bereits höheren Reifegrad. Sie soll Entwicklung, Einsatz und Vermittlung KI-basierter Anwendungen für ökologische Herausforderungen fördern.

bfi/Bundesministerium für Umwelt,

Thematik: Newsarchiv
Ausgabe:

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Bitkom e.V.
Bild: Bitkom e.V.
Künstliche Intelligenz 
kommt voran

Künstliche Intelligenz kommt voran

Bild: Bitkom e.V. Künstliche Intelligenz gilt in der deutschen Wirtschaft als Zukunftstechnologie und immer mehr Unternehmen sehen die Technologie als eine Chance für das eigene Geschäft. Entsprechend steigt der Anteil derjenigen, die KI-Anwendungen einsetzen, jedes...

Bild: FedEx
Bild: FedEx
33Mio.USD für Plus One Robotics

33Mio.USD für Plus One Robotics

Bild: FedEx Plus One Robotics, Entwickler von Bildverarbeitungssoftware für Logistikroboter, hat eine Serie-B-Finanzierung in Höhe von 33 Millionen US-Dollar erhalten. Die Finanzierung unterstützt die weitere Expansion in den USA und Europa sowie die weitere...