Kompakter Embedded-PC mit Vision Processing Units
Bild: ©Gorodenkoff/stock.adobe.com / Atlantik Elektronik GmbH

Der Embedded-PC IDS-310AI von ICP Deutschland ist ein kompaktes Digital-Signage-System, das für den Einsatz in stromsparenden KI-Applikationen angepasst worden ist. Hardwareseitig ist der Embedded-PC mit zwei Intel-Movidius-Myriad-X-MA2485-VPUs bestückt, die eine hohe Inferenzperformance pro W, 16 Shaves-Kerne für KI-Berechnungen und einen nativen FP16-Support bieten. Der PC ist ferner mit einem Intel Celeron J3455 ausgestattet, der eine maximale Taktfrequenz von 2,3GHz und eine Thermal Design Power von 10W aufweist. Vorinstalliert sind 8GB DDR3L-SO-DIMM-Speicher sowie ein 128GB SATA Disk on Module, auf dem sowohl das Betriebssystem Windows 10 oder Linux als auch die Anwendersoftware Platz finden. Softwareseitig unterstützt der PC das Intel Open Source Toolkit Open Visual Inference Neural Network Optimization (OpenVINO) und damit eine Ende-zu-Ende-Beschleunigung für eine Vielzahl von neuralen Netzwerken.

ICP Deutschland GmbH
http://www.icp-deutschland.de

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©sebra_AdobeStock
Bild: ©sebra_AdobeStock
Von Self Service bis Chatbot

Von Self Service bis Chatbot

Self-Service-Technologie, digitale Assistenten, künstliche Intelligenz – die Digitalwerkzeuge fürs Kundenbeziehungsmanagement werden immer ausgefeilter. Sind CRM- und ERP-System gut integriert, lassen sich im Sinn des xRM-Ansatzes auch leicht die Beziehungen zu Geschäftspartnern IT-gestützt pflegen.