Embedded PC für KI-Anwendungen im industriellen Umfeld
Bild: ICO Innovative Computer GmbH

ICO Innovative Computer stellt den neuen PicoSYS 4614 KI Embedded PC vor. Er vereint die für das industrielle Umfeld nötige Robustheit und bietet Technologien für vielfältige Gebiete der künstlichen Intelligenz, Machine Learning und Big Data, aber auch weite Gebiete der automatisierten Bildbearbeitung, maschinelles Sehen und optische Inspektionen. Da bei vielen dieser Bereiche eine hohe Rechenleistung erforderlich ist, kommt in dem Embedded Box PC eine MSI-GTX-1650-Grafikkarte mit 1695MHz und 4GB GDDR5-Speicher zum Einsatz. Damit kann aufgrund der CUDA-Technologie der Grafikprozessor als Coprozessor genutzt werden und arbeitet, insbesondere bei parallelen Programmabläufen, signifikant schneller als lediglich über den eigentlichen Hauptprozessor. Ausgestattet ist der Embedded PC mit einem Intel Core i5-8500T mit sechs Kernen und sechs Threads. Zudem kann er auch mit einer Nominalfrequenz von 2,10GHz und einer Burstfrequenz von 3,50GHz aufwendige Berechnungen schnell lösen. Bis zu 32GB Arbeitsspeicher unterstützen ihn bei seiner täglichen Arbeit ebenso wie die integrierte 120GB SSD. Er besitzt sechs RS232-Schnittstellen, wovon zwei auch RS422/485 beherrschen sowie auch sechs schnelle USB3.2-Generation-1-Schnittstellen. Dadurch kann eine Vielzahl weiterer Komponenten direkt an den PicoSYS 4614 KI angeschlossen werden, ohne auf weitere Systeme angewiesen zu sein. Ein weiteren Vorteil stellen die Netzwerkports des Box PC dar. Gleich sieben Stück wurden in den Embedded Box PC integriert, um auch aufwendige Netzwerkstrukturen abbilden zu können. Vier der alle in Gbit ausgeführten Anschlüsse können zusätzlich angeschlossene Geräte mit Strom über PoE versorgen. Gerade bei PoE-fähigen Netzwerkkameras wird der Integrationsaufwand dadurch verringert, da nur noch ein Netzwerkkabel für die jeweilige Kamera notwendig ist. So lassen sich Projekte für optische Inspektionen, Qualitätsprüfungen, Oberflächeninspektionen oder Vollständigkeitsprüfungen mit wenig Aufwand realisieren. Durch die hohe Rechenleistung von CPU und GPU des PicoSYS 4614 KI, sowie der integrierten PoE-Ports ist er ein wichtiger Baustein für moderne Produktionsanlagen und ist den Herausforderungen der Smart Factory und den Anforderungen von Industrie-4.0-Projekten gewachsen.

ICO Innovative Computer GmbH
http://www.ico.de

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Fraunhofer IOSB-INA
Bild: Fraunhofer IOSB-INA
Fraunhofer entwickelt Lösungen für Einsatz künstlicher Intelligenz in industrieller Produktion

Fraunhofer entwickelt Lösungen für Einsatz künstlicher Intelligenz in industrieller Produktion

Wie macht die intelligente Nutzung von Daten Fabriken fit für die Zukunft? Im Projekt ‚Datenfabrik.NRW‘ erarbeiten vier Fraunhofer-Institute (Entwurfstechnik Mechatronik IEM, Materialfluss und Logistik IML, Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB und Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS) konkrete Anwendungen für den vielfältigen Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Produktion und setzen diese in realen Produktionsumgebungen bei Claas und Schmitz Cargobull um. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert das Zukunftsprojekt mit 9,2Mio.€. Die Kompetenzplattform KI.NRW nimmt die Datenfabrik.NRW als KI-Flagshipprojekt in ihr Netzwerk auf.

Bild: Arrow Central Europe GmbH
Bild: Arrow Central Europe GmbH
Guardian Technologies gewinnt Innovators Award von Arrow Electronics

Guardian Technologies gewinnt Innovators Award von Arrow Electronics

Das KI-Startup Guardian Technologies aus Wangen im Allgäu ist der diesjährige Gewinner des Innovator Awards von Arrow Electronics. An dem Wettbewerb haben mehr als 50 Technologie-Startups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen. Zwölf Unternehmen sind in das Finale eingezogen. Das im Jahr 2020 gegründete Unternehmen Guardian Technologies ist ein Hersteller von kompakten, KI- und Kamera-basierten Systemen, die Brände schnell entdecken und löschen können.

Bild: Ametek GmbH - Creaform Deutschland GmbH
Bild: Ametek GmbH - Creaform Deutschland GmbH
Kostenfreies Webinar ‚Robot Vision‘

Kostenfreies Webinar ‚Robot Vision‘

Am Dienstag, den 28. September, findet ab 14 Uhr im Rahmen der inVISION TechTalks das kostenlose Webinar ‚Robot Vision‘ statt. In drei 20-minütigen Präsentationen stellen Wenglor, Vecow und Lucid Vision aktuelle Trends bei Software für die Roboterführung, KI-Plattformen für autonome geführte Robotik und Time-of-Flight-Kameras für Robotik und Automation vor.