KI-Fortschrittszentrum veröffentlicht Studienreihe zum Praxiseinsatz von Lernenden Systemen
Wirtschaftliche Chancen der Künstlichen Intelligenz nutzen
Bild: Fraunhofer-Gesellschaft

Potenzial erkannt, Umsetzung verkannt? Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen sind Schlüsseltechnologien für die Zukunft des Digitalstandorts Deutschland. Ihre Einführung und Umsetzung in praxistaugliche Anwendungen, die wirtschaftlich nutzbar sind, erfordern jedoch eine strategische Transformation auf verschiedenen Ebenen. Mit einer Reihe von zehn Studien zeigt das Fraunhofer KI-Fortschrittszentrum die Nutzenpotenziale von KI-Anwendungen und menschzentrierte KI-Lösungen für unterschiedliche Bereiche der industriellen Produktion und Dienstleistung auf. Als Teil des Cyber-Valley-Forschungskonsortiums unterstützen die interdisziplinären Forschungsteams der Fraunhofer-Institute IPA und IAO Unternehmen dabei, KI-basierte Applikationen und deren Kommerzialisierung voranzutreiben.

Mit der Studienreihe ‚Lernende Systeme‘ gibt das KI-Fortschrittszentrum Einblick in die Potenziale und die praktischen Einsatzmöglichkeiten von KI. Die zehn Publikationen führen zum einen in übergreifende KI-Themen wie Zuverlässigkeit, Erklärbarkeit (xAI) oder Cloud-basierte Plattformen ein, zum anderen beleuchten sie detailliert Anwendungsbeispiele und Einführungsstrategien. Im Fokus stehen die Bereiche Wissensarbeit, Bauwirtschaft, Produktion und Kundenservice.

Die Studienreihe umfasst folgende Publikationen und Themenschwerpunkte:

  • Cloudbasierte KI-Plattformen: Chancen und Grenzen von Diensten für ‚Machine-Learning-as-a-Service‘
  • Menschzentrierte KI-Anwendungen in der Produktion: Praxiserfahrungen und Leitfaden zu betrieblichen Einführungsstrategien
  • Zuverlässige KI: KI in sicherheitskritischen industriellen Anwendungen einsetzen
  • KI in der Bauwirtschaft: Einsatzmöglichkeiten für Planung, Realisierung und Betrieb von Bauwerken
  • Erklärbare KI in der Praxis: Anwendungsorientierte Evaluation von xAI-Verfahren
  • KI im Kundendatenmanagement: Einblicke in Anwendungsmöglichkeiten
  • KI zur Verhinderung von Identitätsbetrug: Von der Kundenidentifikation zur Prävention von Verbraucherbetrug
  • Kundenservice empathisch gestalten: Mit intelligenten Systemen zu einer nutzerzentrierten Kundeninteraktion
  • Feinfühlige Technik: Praxiseinsatz von Neuroergonomie und Brain-Computer-Interfaces
  • KI für die Wissensarbeit: Algorithmen, Modelle und Technologien zur Unterstützung von Wissensarbeit

Die Studien stehen ab sofort zum Download auf der Webseite des KI-Fortschrittszentrums zur Verfügung.

Thematik: Newsarchiv
| News
Fraunhofer-Institut f. Arbeitswirtschaft
www.ipa.fraunhofer.de

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Abat AG
Bild: Abat AG
Forschungskooperation verlängert

Forschungskooperation verlängert

Bild: Abat AG Voneinander und miteinander lernen, gemeinsam an innovativen Ideen für den Markt innerhalb von Forschungskooperationen tätig sein - seit mehreren Jahren schon besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der Bremer Abat AG und der Uni Oldenburg (Abteilung...

Image: Xilinx Inc.
Image: Xilinx Inc.
Adaptive AI Vision

Adaptive AI Vision

Image: Xilinx Inc. Die Kria SOMs ermöglichen den schnellen Einsatz durch Bereitstellung einer End-to-End Lösung auf Board-Ebene mit vorkonfiguriertem Software Stack. Das Kria K26 SOM basiert auf der Zynq UltraScale+ MPSoC Architektur, die einen Quad-Core Arm Cortex...