Panasonic schließt Übernahme von Blue Yonder ab
Bild: Panasonic Corporation / Blue Yonder, Inc.

Panasonic hat die Übernahme von Blue Yonder, dem führenden Anbieter einer digitalen end-to-end Fulfillment-Plattform, abgeschlossen. Panasonic hat nun – nach dem Erwerb von 20 Prozent der Unternehmensanteile an Blue Yonder im Juli 2020 – die verbleibenden 80 Prozent des Unternehmens übernommen. Die Investition bewertet Blue Yonder mit 8,5 Mrd. USD.

Die Übernahme beschleunigt die gemeinsame Vision einer Autonomous Supply Chain von Panasonic und Blue Yonder. Durch die Integration der Sensortechnologien und Edge-Geräte von Panasonic und die KI/ML-gestützten Planungs-, Execution- und Commerce-Lösungen von Blue Yonder können Unternehmen E-Commerce-Strategien, Einzelhandelsgeschäfte, Lager, Transport und Arbeitsplätze neu denken sowie intelligenter und besser vernetzen. Dieses einzigartige End-to-End-Angebot bietet Kunden uneingeschränkte Transparenz, Kontrolle und Orchestrierung. Darüber hinaus ermöglicht es, Abläufe in Echtzeit zu optimieren, ein besseres Kundenerlebnis zu bieten und profitablere Geschäftsergebnisse zu erzielen.

Durch die Akquisition schärft Panasonic seinen eigenen Fokus in den Bereichen digitale Transformation und Kundenorientierung. Ab dem 1. April 2022 wird sich die Panasonic Group in eine Holding umwandeln und sich auf strategische Geschäftsfelder in einigen Schlüsselbereichen konzentrieren, wie dem Bereitstellen von Supply Chains, Innovationen und Automatisierung. Mit dieser Umwandlung beabsichtigt Panasonic durch den effizienteren Nutzen begrenzter globaler Ressourcen zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beizutragen.

Die Marke Blue Yonder wird beibehalten und das Unternehmen wird innerhalb der Panasonic Connected Solutions Company* angesiedelt sein. Der CEO von Blue Yonder, Girish Rishi sowie das gesamte Führungsteam, werden im Unternehmen bleiben.

Thematik: Newsarchiv
| News
Blue Yonder, Inc.
https://jda.com

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Fraunhofer IOSB-INA
Bild: Fraunhofer IOSB-INA
Fraunhofer entwickelt Lösungen für Einsatz künstlicher Intelligenz in industrieller Produktion

Fraunhofer entwickelt Lösungen für Einsatz künstlicher Intelligenz in industrieller Produktion

Wie macht die intelligente Nutzung von Daten Fabriken fit für die Zukunft? Im Projekt ‚Datenfabrik.NRW‘ erarbeiten vier Fraunhofer-Institute (Entwurfstechnik Mechatronik IEM, Materialfluss und Logistik IML, Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB und Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS) konkrete Anwendungen für den vielfältigen Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Produktion und setzen diese in realen Produktionsumgebungen bei Claas und Schmitz Cargobull um. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert das Zukunftsprojekt mit 9,2Mio.€. Die Kompetenzplattform KI.NRW nimmt die Datenfabrik.NRW als KI-Flagshipprojekt in ihr Netzwerk auf.

Bild: Arrow Central Europe GmbH
Bild: Arrow Central Europe GmbH
Guardian Technologies gewinnt Innovators Award von Arrow Electronics

Guardian Technologies gewinnt Innovators Award von Arrow Electronics

Das KI-Startup Guardian Technologies aus Wangen im Allgäu ist der diesjährige Gewinner des Innovator Awards von Arrow Electronics. An dem Wettbewerb haben mehr als 50 Technologie-Startups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen. Zwölf Unternehmen sind in das Finale eingezogen. Das im Jahr 2020 gegründete Unternehmen Guardian Technologies ist ein Hersteller von kompakten, KI- und Kamera-basierten Systemen, die Brände schnell entdecken und löschen können.

Bild: Ametek GmbH - Creaform Deutschland GmbH
Bild: Ametek GmbH - Creaform Deutschland GmbH
Kostenfreies Webinar ‚Robot Vision‘

Kostenfreies Webinar ‚Robot Vision‘

Am Dienstag, den 28. September, findet ab 14 Uhr im Rahmen der inVISION TechTalks das kostenlose Webinar ‚Robot Vision‘ statt. In drei 20-minütigen Präsentationen stellen Wenglor, Vecow und Lucid Vision aktuelle Trends bei Software für die Roboterführung, KI-Plattformen für autonome geführte Robotik und Time-of-Flight-Kameras für Robotik und Automation vor.