Leitbild 2030 in die Praxis überführen

Plattform Industrie 4.0:

Leitbild 2030 in die Praxis überführen

Bild: Plattform Industrie 4.0

Mit dem Leitbild 2030 hat die Plattform Industrie 4.0 klare Ziele definiert. Die Arbeitsgruppen der Plattform haben sich dazu in Berlin getroffen, um um die Vision in konkrete Arbeitsschritte zu übersetzen. Eine zentrale Rolle bei der Umsetzung spielen der interdisziplinäre Austausch und die Implementierung von Plattformkonzepten.


Die Plattform Industrie 4.0 hat das Leitbild 2030 für Industrie 4.0 entwickelt. Darin werden verschiedene Facetten digitaler Ökosysteme zu einem ganzheitlichen Gestaltungsansatz zusammengeführt: Die Handlungsstränge Souveränität, Interoperabilität und Nachhaltigkeit sind nach Ansicht der Plattformakteure zentral, um digitale Ökosysteme zu schaffen, die Pluralität und fairen Wettbewerb sichern Die sechs Arbeitsgruppen der Plattform Industrie 4.0 haben sich in Berlin getroffen, um ihre Arbeit am Leitbild 2030 auszurichten. Sollen die drei Handlungsstränge zu einem Ganzen vereint werden, muss sich die Verschmelzung auch in den Strukturen der Plattform widerspiegeln. Die Klausur war deshalb themenübergreifend angelegt. Zudem entstand die Projektgruppe ‚Condition Monitoring‘, die sich aus Mitgliedern aller Arbeitsgruppen zusammensetzt. Die Projektgruppe soll die bestehenden Teilansätze in einem ganzheitlichen, integrativen Use Cases zusammenführen. Dieser soll exemplarisch das Leitbild illustrieren, es so verständlicher machen und die interdisziplinäre Zusammenarbeit erleichtern. In unterschiedlichen Themenfeldern hat die Plattform Industrie 4.0 bereits das konzeptionelle Fundament gelegt, das nun in die Unternehmenspraxis überführt werden soll: In den Feldern digitale Infrastruktur, Sicherheit, Recht, Standards und Künstliche Intelligenz sind Implementierungsprojekte geplant oder bereits gestartet. In anderen Feldern sucht die Plattform den Austausch mit externen Akteuren.

Thematik: Newsarchiv
|

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Abat AG
Bild: Abat AG
Forschungskooperation verlängert

Forschungskooperation verlängert

Bild: Abat AG Voneinander und miteinander lernen, gemeinsam an innovativen Ideen für den Markt innerhalb von Forschungskooperationen tätig sein - seit mehreren Jahren schon besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der Bremer Abat AG und der Uni Oldenburg (Abteilung...

Image: Xilinx Inc.
Image: Xilinx Inc.
Adaptive AI Vision

Adaptive AI Vision

Image: Xilinx Inc. Die Kria SOMs ermöglichen den schnellen Einsatz durch Bereitstellung einer End-to-End Lösung auf Board-Ebene mit vorkonfiguriertem Software Stack. Das Kria K26 SOM basiert auf der Zynq UltraScale+ MPSoC Architektur, die einen Quad-Core Arm Cortex...