Industrie trifft auf maschinelles Lernen

Industrie trifft
auf maschinelles Lernen

Können mit Daten neue Wertschöpfungspotenziale wie z.B.

 (Bild: Weidmüller Gruppe)

(Bild: Weidmüller Gruppe)

Predictive Maintenance oder innovative Servicemodelle erschlossen werden? Antworten auf diese Frage gab es beim ersten ‚Industry meets Analytics‘-Event Anfang Juli im Kunden- und Technologiezentrum von Weidmüller in Detmold. Mehr als 50 Teilnehmer informierten sich über maßgeschneiderte IoT-Plattformlösungen oder den Einsatz von Machine Learning. Dabei verwies Dr. Timo Berger, designierter Vertriebsvorstand von Weidmüller, bereits bei der Eröffnung auf das Potenzial der Digitalisierung für den Mittelstand. Wie der Stand der Entwicklung im Detail ist, welche Anwendungsfelder es gibt und was für Möglichkeiten sich für Unternehmen bieten, erläuterten in Vorträgen anschließend Prof. Dr. Eyke Hüllermeier von der Universität Paderborn sowie Vertreter der Unternehmen Boge, GEA, Microsoft und Weidmüller. Im Zentrum der Unternehmensvorträge standen dabei vor allem Anwendungsfelder und Lösungen für die Industrie.

Thematik: Newsarchiv
|
Ausgabe:

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: FedEx
Bild: FedEx
33Mio.USD für Plus One Robotics

33Mio.USD für Plus One Robotics

Bild: FedEx Plus One Robotics, Entwickler von Bildverarbeitungssoftware für Logistikroboter, hat eine Serie-B-Finanzierung in Höhe von 33 Millionen US-Dollar erhalten. Die Finanzierung unterstützt die weitere Expansion in den USA und Europa sowie die weitere...