- Anzeige -
- Anzeige -
Hätten Sie gewusst?

Hätten Sie gewusst…

…, dass ein System entwickelt wurde, das mittels künstlicher Intelligenz die Gedanken eines Menschen in hörbare und verständliche Sprache übersetzen kann? Dies ist Forschern des Zuckerman Institute der Columbia University gelungen. In ersten Tests war dieser ‚Gedankenübersetzer‘ präziser und verständlicher als bisherige Ansätze. Die Forscher nutzten die Gehirnsignale von Epilepsie-Patienten. Ihnen wurden kurze Sätze vorgelesen, während die Elektroden die Hirnwellen aufzeichneten. Diese Daten speisten die Forscher in ein neuronales Netzwerk ein, eine nach dem Vorbild des menschlichen Gehirns strukturierte künstliche Intelligenz. Dieses lernte durch Training selbstständig, die Gehirnsignale bestimmten Sprachlauten zuzuordnen. Ein Vocoder setzte diese entschlüsselten Signale dann in Laute um.

Thematik: Newsarchiv
|
- Anzeige -
- Anzeige -

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ITQ GmbH
Bild: ITQ GmbH
Website Relaunch

Website Relaunch

Bild: ITQ GmbH Die ITQ GmbH hat ihre Website vollständig überarbeitet. Interessierte Kunden und Bewerber finden mit wenigen Klicks alle Informationen zu den Kernkompetenzen Software und Systems Engineering, Mechatronic Consulting sowie Digital Education. Alle Bereiche...

Bild: NET GmbH
Bild: NET GmbH
Roadshow von NET im April

Roadshow von NET im April

Bild: NET GmbH Die NET GmbH bietet vom 15. bis zum 22. April deutschlandweit Ein-Tages-Workshops an und gibt Einblicke in die Smart-Vision-Technologien der Firma. Vorgestellt werden Trends zu intelligenten Kameras (inkl. Programmierung), Künstliche Intelligenz und...