Fraunhofer IAO untersucht datengestützte Dienstleistungen

Fraunhofer IAO untersucht datengestützte Dienstleistungen

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO ruft in Heilbronn ein Forschungs- und Innovationszentrum für kognitive Dienstleistungssysteme (Kodis) ins Leben.

(Bild: © Magmell)

(Bild: © Magmell)

Die Digitalisierung und Verfahren der künstlichen Intelligenz (KI) dürften die industriellen Wertschöpfungsketten erheblich verändern. Im Zentrum künftiger Wertschöpfung stehen häufig datenbasierte Geschäftsmodelle. Auf die steigende Nachfrage nach systemischen und datengestützten Dienstleistungsangeboten hat das Fraunhofer IAO nun mit einer Institutsgründung reagiert. Unter Beteiligung der Technischen Universität München sowie der Hochschule Heilbronn soll das Forschungs- und Innovationszentrum für kognitive Dienstleistungssysteme (Kodis) auf dem Bildungscampus Heilbronn entstehen. Im Fokus steht die Entwicklung von datengestützten Lösungen und Geschäftsmodellen für komplexe Dienstleistungssysteme unter Berücksichtigung großer Datenmengen sowie des Einsatzes von Verfahren der KI.

Thematik: Newsarchiv
|
Ausgabe:

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Basler AG
Bild: Basler AG
(Virtual) Embedded

(Virtual) Embedded

Die Podiumsdiskussion ´Embedded Vision: Success factors for generating customer value´ fand mit Experten von Amazon Web Services, Basler, MVTec und Sick statt. - Bild: NürnbergMesse GmbH Deep Learning Amazon Web Services (www.aws.amazon.com) stellt mit Lookout for...