ZVEI-Stellungnahme zur europäischen KI-Verordnung
Bild: ©©Julien Eichinger/stock.adobe.com

Die Europäische Kommission hat am 21. April ihren Vorschlag für eine Verordnung über künstliche Intelligenz (‚AI Act‘) vorgelegt.  Der Verordnungsvorschlag zielt darauf ab, einen Rechtsrahmen in Europa für sogenannte ‚Hochrisiko-KI-Systeme‘ zu schaffen und unterscheidet im Rahmen eines Risiko-basierten Ansatzes zwischen Hochrisiko- und Nicht-Hochrisiko-KI. Der ZVEI begrüßt grundsätzlich diesen von der EU-Kommission gewählten Risiko-basierten Ansatz. Dabei sollte ein zukunftsgerichtete Regulierung von KI aber auch die immensen Chancen betrachten, die sich durch die Entwicklung und Anwendungen von künstlicher Intelligenz für die Wirtschaft in Europa bieten.

Es wird grundsätzlich begrüßt, dass sich der vorgelegte Regulierungsvorschlag an den bestehenden Rechtsrahmen des New Legislative Framework (NLF) und damit verbunden die bestehenden Produktrichtlinien anlehnt. Der aktuell sehr breite Anwendungsbereich der geplanten Vorordnung sollte hingegen kritisch hinterfragt werden. Basierend auf dem aktuellen Verordnungsentwurf würden nicht nur KI-Anwendungen, sondern auch herkömmliche Datenanalyse-Software umfasst werden, die auf statistischen Konzepten basiert.

ZVEI e.V.
http://www.zvei.org

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Arrow Central Europe GmbH
Bild: Arrow Central Europe GmbH
Guardian Technologies gewinnt Innovators Award von Arrow Electronics

Guardian Technologies gewinnt Innovators Award von Arrow Electronics

Das KI-Startup Guardian Technologies aus Wangen im Allgäu ist der diesjährige Gewinner des Innovator Awards von Arrow Electronics. An dem Wettbewerb haben mehr als 50 Technologie-Startups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen. Zwölf Unternehmen sind in das Finale eingezogen. Das im Jahr 2020 gegründete Unternehmen Guardian Technologies ist ein Hersteller von kompakten, KI- und Kamera-basierten Systemen, die Brände schnell entdecken und löschen können.

Bild: Ametek GmbH - Creaform Deutschland GmbH
Bild: Ametek GmbH - Creaform Deutschland GmbH
Kostenfreies Webinar ‚Robot Vision‘

Kostenfreies Webinar ‚Robot Vision‘

Am Dienstag, den 28. September, findet ab 14 Uhr im Rahmen der inVISION TechTalks das kostenlose Webinar ‚Robot Vision‘ statt. In drei 20-minütigen Präsentationen stellen Wenglor, Vecow und Lucid Vision aktuelle Trends bei Software für die Roboterführung, KI-Plattformen für autonome geführte Robotik und Time-of-Flight-Kameras für Robotik und Automation vor.