Adaptive AI Vision
AI SOMs inkl. Applikationen App Store für Edge Vision
Die Kria System-on-Module (SOM) von Xilinx sind für den schnellen Einsatz in Edge-Applikationen ausgelegt. Mit vollständigem Software Stack und vorkonfigurierten Applikationen bieten sie neue Möglichkeiten für AI- und Software-Entwickler. Das Kria K26 SOM ist spezifisch auf Vision AI Applikationen ausgelegt.
Image: Xilinx Inc.

Die Kria SOMs ermöglichen den schnellen Einsatz durch Bereitstellung einer End-to-End Lösung auf Board-Ebene mit vorkonfiguriertem Software Stack. Das Kria K26 SOM basiert auf der Zynq UltraScale+ MPSoC Architektur, die einen Quad-Core Arm Cortex A53 Prozessor enthält sowie mehr als 250K Logikzellen. Das SOM umfasst 4GB an DDR4 Speicherplatz und 245 IOs. Mit 1,4 Tera Ops an AI Compute-Leistung ermöglicht es die Entwicklung von AI Vision Applikationen mit dreifach höherer Performance als GPU-basierte SOMs bei geringerer Latenz und Leistungsverbrauch. Xilinx hat bei der Entwicklung besonders darauf geachtet, Entwicklern ohne Hardware-Expertise das adaptive Computing besser zu erschließen. Die schlüsselfertigen Applikationen eliminieren den gesamten FPGA-Hardware-Designprozess. Sie verlangen von den Software-Entwicklern nur die Integration ihrer kundenspezifischen AI-Modelle, den Applikation Code und die Modifizierung der Vision-Pipeline unter Beibehaltung ihrer vertrauten Design-Umgebungen. Dazu zählen die Frameworks TensorFlow, Pytorch oder Café, sowie die Programmiersprachen C, C++, OpenCL- und Python. Die SOMs ermöglichen Embedded Entwicklern auch die Kundenspezifizierung und Optimierung mit Unterstützung des Yocto-basierten PetaLinux. Zudem ist eine Kollaboration mit Canonical für Ubuntu Linux Support geplant. Beide Umgebungen kommen vorkonfiguriert mit einer Software-Infrastruktur und hilfreichen Utilities. Gleichzeitig geht der erste Embedded App Store für Edge-Applikationen an den Start, der eine Auswahl von kostenfreien Apps für Kria SOMs von Xilinx und seinen Ökosystem-Partnern bietet.

Der Kria KV260 Vision AI Starter-Kit ist eine preisgünstige Entwicklungsplattform zum Design von Vision Applikationen und für Applikationen aus dem App Store ausgelegt. Diese sind in weniger als einer Stunde fertig und dies ohne spezielle Kenntnisse über FPGAs oder FPGA-Tools. Der Preis des Starter-Kits liegt bei 199USD, die kommerziellen und industriellen Varianten bei 250 bzw. 350USD. Der commercial-grade Kria K26 SOM erscheint im Mai 2021, der industrial-grade K26 SOM ab Sommer.

Xilinx Inc.
http://www.xilinx.com

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Ametek GmbH - Creaform Deutschland GmbH
Bild: Ametek GmbH - Creaform Deutschland GmbH
Kostenfreies Webinar ‚Robot Vision‘

Kostenfreies Webinar ‚Robot Vision‘

Am Dienstag, den 28. September, findet ab 14 Uhr im Rahmen der inVISION TechTalks das kostenlose Webinar ‚Robot Vision‘ statt. In drei 20-minütigen Präsentationen stellen Wenglor, Vecow und Lucid Vision aktuelle Trends bei Software für die Roboterführung, KI-Plattformen für autonome geführte Robotik und Time-of-Flight-Kameras für Robotik und Automation vor.

Bild: Matrix Vision GmbH
Bild: Matrix Vision GmbH
KI-gestützte Sprunganalyse beim Trampolinturnen

KI-gestützte Sprunganalyse beim Trampolinturnen

Wenn es um Podiumsplätze geht, sind Millisekunden und Millimeter entscheidend. Diese Feinheiten sollen für Trampolin-Trainer und -Sportler des Deutschen Turner-Bundes (DTB) zukünftig über ein neues Projekt, welches auf einem bildbasierten System von Simi Reality Motion Systems basiert, visualisiert und dokumentiert werden. Für die passenden Videoaufnahmen sorgen Industriekameras von Matrix Vision.