Roboter als Gehhilfe
Bild: Panasonic Industry Europe GmbH

Der Walk Training Robo von Panasonic sieht aus wie eine einfache Gehhilfe, ist aber darauf ausgelegt, die Gehfähigkeit eines Patienten zu stärken, um das Gehen –  etwa nach einem Schlaganfall – neu zu erlernen oder zu verbessern. Durch den Antrieb der Motoren in den Hinterrädern entgegen der Fahrtrichtung hat der Nutzer das Gefühl, eine leichte Steigung hinaufzugehen. Die Trainingsbelastung basiert auf einer KI-Analyse der Gehfähigkeit, anhand derer das Gewicht des Widerstands automatisch angepasst wird. Dabei wird die Art und Weise, wie der Anwender den Roboter beim Gehen schiebt, berücksichtigt und analysiert. Der Benutzer muss keine Sensoren an sich selbst anbringen. Er muss den Roboter nur schieben, während er geht, um seine Gehfähigkeit analysieren zu lassen. Der Roboter kann die Ergebnisse seiner Analyse speichern und auswerten. Er verfolgt dabei unter anderem folgende Werte: Geschwindigkeit, Neigung (Winkel), Schrittlänge und Gleichgewicht. Im Lieferumfang enthalten ist eine Steuereinheit, ein Lastsensor und ein Motor.

Panasonic Industry Europe GmbH
eu.industrial.panasonic.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild:©Tierney/stock.adobe.comBild: acatech - Dt. Akademie der TechnikwissenschaftenBild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild: Zentrum für Europäische WirtschaftsforschungBild: ©branex/fotolia.com
Bild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild:©Tierney/stock.adobe.comBild: acatech - Dt. Akademie der TechnikwissenschaftenBild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild: Zentrum für Europäische WirtschaftsforschungBild: ©branex/fotolia.com
Erfolgsfaktor künstliche Intelligenz – immer mehr Maschinenbauer und Startups finden zusammen

Erfolgsfaktor künstliche Intelligenz – immer mehr Maschinenbauer und Startups finden zusammen

Bild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild:©Tierney/stock.adobe.comBild: acatech - Dt. Akademie der TechnikwissenschaftenBild: IFS Deutschland GmbH & Co. KGBild: Zentrum für Europäische WirtschaftsforschungBild: ©branex/fotolia.com Aus der Analyse ergibt sich...