- Anzeige -
- Anzeige -
Kuka-Pressegespräch: FTS und künstliche Intelligenz
Gestern ging Kukas digitale Pressegesprächsreihe unter dem Motto "Auf einen Kaffee mit..."
Bild: Kuka Deutschland GmbH

Gestern ging Kukas digitale Pressegesprächsreihe unter dem Motto „Auf einen Kaffee mit…“ in die dritte Runde. Dieses Mal ließen Dr. Michael Jürgens, Head of AGV Solutions, und Markus Steppberger, Head of System Development, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Welt der künstlichen Intelligenz eintauchen. Dabei im Mittelpunkt: fahrerlose Transportfahrzeuge in einer automatisierten, vernetzten Fertigung – gesteuert von der intelligenten Software Kuka Aivi. Die KI-basierte Leitsteuerung soll zukünftig dazu beitragen, dass statische Produktionsstätten zunehmend durch flexibel gestaltete Anlagen abgelöst werden.

Kuka Deutschland GmbH
www.kuka.com
www.kuka.com
- Anzeige -

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Framos GmbH
Bild: Framos GmbH
Visuelles KI-Assistenzsystem

Visuelles KI-Assistenzsystem

Kameratechnik von Framos sorgt für höhere Sicherheit bei industriellen Fahrzeugen. - Bild: Framos GmbH Der Effizienzdruck in der Intralogistik ist hoch. Oft befinden sich in Lagerhallen zahlreiche Flurförderzeuge und Gabelstapler, die sich zwischen Arbeitern und...

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Einsatz von KI beim Lichtbogenschweißen im automobilen Karosseriebau

Einsatz von KI beim Lichtbogenschweißen im automobilen Karosseriebau

Frequenzspektrum der hochauflösenden Originaldaten (links) und der um Faktor 1.000 komprimierten Daten (rechts). Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen Unregelmäßigkeiten in einer Schweißnaht können zu einer...

Bild: Sick AG
Bild: Sick AG
KI per Cloud 
für Sick-Geräte

KI per Cloud für Sick-Geräte

Bild: Sick AG DStudio ist ein Webdienst von Sick, mit dem neuronale Netze trainiert werden können, die für verschiedene Sick-Geräte ausgelegt sind. Durch die einfache Benutzeroberfläche ist die Nutzung auch ohne fundierte KI-Kenntnisse möglich. Fortschritt und Erfolg...