- Anzeige -
- Anzeige -
Humanzentriertes Entscheidungsunterstützungssystem für die Produktion
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Produktion sollen künftig noch besser bei der Entscheidungsfindung in Stör- und Fehlersituationen unterstützt werden.
Bild: Werkzeugmaschinenlabor WZL derRWTH Aachen University

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Produktion sollen künftig noch besser bei der Entscheidungsfindung in Stör- und Fehlersituationen unterstützt werden. Darauf zielt das geplante Forschungsvorhaben Humeus (Humanzentriertes Entscheidungsunterstützungssystem für das Stör- und Fehlermanagement auf dem Shopfloor) ab. Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie ein humanzentriertes und auf Methoden der künstlichen Intelligenz basierendes Entscheidungsunterstützungssystem gestaltet sein sollte, sodass eine möglichst effiziente Zusammenarbeit zwischen Mensch und System gewährleistet werden kann. Die Forschungsgruppe Augmented Intelligence am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen entwickelt hierzu in Zusammenarbeit mit dem Institut für Digitalisierung der Hochschule Koblenz ein auf dem Human-centered-Design-Ansatz basierendes Entscheidungsunterstützungssystem, das mithilfe KI-basierter Methoden aus Unternehmensdaten, wie sie z.B. in Enterprise-Resource-Planning (ERP) und Manufacturing Execution Systems (MES) vorliegen, mögliche Handlungsoptionen generiert.

RWTH Aachen University Werkzeugmaschinenlabor WZL der
www.wzl.rwth-aachen.de
www.wzl.rwth-aachen.de
- Anzeige -

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Framos GmbH
Bild: Framos GmbH
Visuelles KI-Assistenzsystem

Visuelles KI-Assistenzsystem

Kameratechnik von Framos sorgt für höhere Sicherheit bei industriellen Fahrzeugen. - Bild: Framos GmbH Der Effizienzdruck in der Intralogistik ist hoch. Oft befinden sich in Lagerhallen zahlreiche Flurförderzeuge und Gabelstapler, die sich zwischen Arbeitern und...

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Einsatz von KI beim Lichtbogenschweißen im automobilen Karosseriebau

Einsatz von KI beim Lichtbogenschweißen im automobilen Karosseriebau

Frequenzspektrum der hochauflösenden Originaldaten (links) und der um Faktor 1.000 komprimierten Daten (rechts). Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen Unregelmäßigkeiten in einer Schweißnaht können zu einer...

Bild: Sick AG
Bild: Sick AG
KI per Cloud 
für Sick-Geräte

KI per Cloud für Sick-Geräte

Bild: Sick AG DStudio ist ein Webdienst von Sick, mit dem neuronale Netze trainiert werden können, die für verschiedene Sick-Geräte ausgelegt sind. Durch die einfache Benutzeroberfläche ist die Nutzung auch ohne fundierte KI-Kenntnisse möglich. Fortschritt und Erfolg...