Erster Standort in Deutschland für Mobile Industrial Robots
Im Vorfeld der Eröffnung des ersten deutschen Standorts in Eschborn bei Frankfurt hat Mobile Industrial Robots zu einem offiziellen Pressetermin eingeladen. Bereits seit Juli haben dort zehn Mitarbeiter die Niederlassung als Ansprechpartner für Kunden in der DACH-Region und den Benelux-Ländern bezogen.

 

Bild: MIR Mobile Industrial Robots ApS

Sales Director Marc Sexton führte die Teilnehmer durch die Räumlichkeiten, die aus Büroräumen sowie Schulungs- und Präsentationsräumen bestehen. Im Anschluss daran stellte er die Firmengeschichte von der Gründung im Jahr 2013 bis zur diesjährigen Vorstellung des MIR1000 vor. MIR ist weiterhin auf Wachstumskurs. Das Unternehmen stellte in den vergangenen zwölf Monaten 100 neue Mitarbeiter ein und kann derzeit auf ein Netzwerk von 165 Händlern in 46 Ländern zurückgreifen.

Intelligente Komponenten für den MIR-Roboter

Der Fokus der Präsentation lag neben den verfügbaren Robotermodellen auch auf der Ladestation MIRCharge und dem Flottenmanagementsystem MIRFleet sowie den Neuentwicklungen MIR AI Camera und Precision Docking. Die intelligente, selbst lernende Kamera erkennt Hindernisse und meldet sie an das Flottenmanagementsystem, das entscheidet, ob der Roboter an dem Hindernis vorbeifahren kann oder es passieren lassen muss. Mithilfe des Precision Dockings erreichen die MIR-Roboter beim Andockprozess eine Genauigkeit von ± 1mm. Zum Abschluss der Veranstaltung durften die Teilnehmer noch einmal selbst Geschick beweisen. Nachdem ein MIR1000 zunächst in einer programmierten Schleife eine Palette abholte, durch den Raum beförderte und wieder ablud, durfte jeder den Roboter per Tablet im Raum navigieren. Diese Funktion dient dazu, ein Hallengelände vorab zu scannen, um die Navigationskarte zu erstellen, anhand derer sich der Roboter später selbstständig zurechtfindet.

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Abat AG
Bild: Abat AG
Forschungskooperation verlängert

Forschungskooperation verlängert

Bild: Abat AG Voneinander und miteinander lernen, gemeinsam an innovativen Ideen für den Markt innerhalb von Forschungskooperationen tätig sein - seit mehreren Jahren schon besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der Bremer Abat AG und der Uni Oldenburg (Abteilung...

Image: Xilinx Inc.
Image: Xilinx Inc.
Adaptive AI Vision

Adaptive AI Vision

Image: Xilinx Inc. Die Kria SOMs ermöglichen den schnellen Einsatz durch Bereitstellung einer End-to-End Lösung auf Board-Ebene mit vorkonfiguriertem Software Stack. Das Kria K26 SOM basiert auf der Zynq UltraScale+ MPSoC Architektur, die einen Quad-Core Arm Cortex...