TSN-fähige Servosysteme für anspruchsvolle Automatisierungsprojekte
MELSERVO MR-J5, die nächsten Servogenerationen der Extraklasse
Melservo MR-J5, die nächsten Servogenerationen der Extraklasse – Bild: Mitsubishi Electric Europe B.V.

Mit der Servoreglerserie Melservo MR-J5 bringt Mitsubishi Electric ein Highend-System für sehr anspruchsvolle Antriebsaufgaben auf den Markt. Aufgrund der direkt im Regler integrierten KI wird auch eine vorausschauende Wartung möglich. Die Geräte bieten integrierte durchgängige Sicherheitskonzepte in der Steuerungs-, I/O- und Antriebsebene. Die Konfiguration aller Safety-Funktionen, beispielsweise STO, SS1 oder SS2, erfolgt weiterhin in der Software. Dadurch sind die Features IEC/EN61800-5-2-konform für vereinfachte Sicherheitszertifizierung. Die Servoregler sind TSN-fähig und für die Kombination verschiedener Netzwerke auf einer Hauptleitung und Echtzeitsynchronisation ausgelegt. Weitere Highlights sind etwa die Einkabeltechnik mit dem neuem One-Touch-Stecker sowie ein batterieloser 26Bit-Absolut-Encoder. Für Anwendungen, bei denen vor allem die wirtschaftliche Umsetzung im Vordergrund steht, ist die neue Reglerserie Melservo MR-JET ausgelegt. Auch die Economy-Reihe erlaubt Highspeed-Anwendungen auf dem Niveau der MR-J5-Systeme. Die Steckverbinder sind an der Ober- und Unterseite im Servoregler integriert, wodurch sich die Verkabelung im Schaltschrank platzsparend und einfach gestaltet. Der MR-JET verfügt zudem über eine Funktion zur automatischen Überprüfung der Encoder-Kommunikation. So sind die Geräte in der Lage, dem Benutzer Informationen zur Zustandsüberwachung, z.B. einen nicht angeschlossenen Stecker, per Fehlercode direkt mitzuteilen. Auch diese Geräte verfügen über Multinetzwerke CC-Link-TSN, Ethercat. Siehe auch: de3a.mitsubishielectric.com

Mitsubishi Electric Europe B.V.
http://de.mitsubishielectric.com/de/index.page

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Arrow Central Europe GmbH
Bild: Arrow Central Europe GmbH
Guardian Technologies gewinnt Innovators Award von Arrow Electronics

Guardian Technologies gewinnt Innovators Award von Arrow Electronics

Das KI-Startup Guardian Technologies aus Wangen im Allgäu ist der diesjährige Gewinner des Innovator Awards von Arrow Electronics. An dem Wettbewerb haben mehr als 50 Technologie-Startups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen. Zwölf Unternehmen sind in das Finale eingezogen. Das im Jahr 2020 gegründete Unternehmen Guardian Technologies ist ein Hersteller von kompakten, KI- und Kamera-basierten Systemen, die Brände schnell entdecken und löschen können.

Bild: Ametek GmbH - Creaform Deutschland GmbH
Bild: Ametek GmbH - Creaform Deutschland GmbH
Kostenfreies Webinar ‚Robot Vision‘

Kostenfreies Webinar ‚Robot Vision‘

Am Dienstag, den 28. September, findet ab 14 Uhr im Rahmen der inVISION TechTalks das kostenlose Webinar ‚Robot Vision‘ statt. In drei 20-minütigen Präsentationen stellen Wenglor, Vecow und Lucid Vision aktuelle Trends bei Software für die Roboterführung, KI-Plattformen für autonome geführte Robotik und Time-of-Flight-Kameras für Robotik und Automation vor.