Industrial AI - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Pressekonferenz: Etablierung eines neuen Berliner KI-Forschungsleuchtturms an der TU Berlin

15. Januar 2020 | 13:00 - 14:00

Neue Verfahren in der künstlichen Intelligenz und den Data Sciences werden in den kommenden Jahren nicht nur die Wissenschaft, sondern auch die Wirtschaft und die Gesellschaft grundlegend verändern – darin sind sich Experten einig. Weltweit entstehen an den Top-Universitäten große Forschungszentren, die sich mit der Beherrschung der Datenexplosion (Big Data) und der Entwicklung neuer Lernalgorithmen (Maschinellem Lernen) beschäftigen. Berlin verfügt mit dem Berliner Big Data Center (BBDC) und dem Berliner Zentrum für Maschinelles Lernen (BZML) über zwei vom Bundesforschungsministerium geförderte KI-Kompetenzzentren, die an den wesentlichen Grundlagen der künstlichen Intelligenz (KI) forschen. Diese werden künftig im Rahmen der KI-Strategie der Bundesregierung zu einem gemeinsamen Zentrum gebündelt. Das neue Zentrum erhält eine erweiterte Förderung vom Bund, das Land Berlin stellt Mittel für zusätzliche KI-Professuren zur Verfügung.

An dem Pressetermin werden die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek, der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, der Präsident der TU Berlin Prof. Dr. Christian Thomsen, der Direktor des BBDC Prof. Dr. Volker Markl sowie der Direktor des BZML Prof. Dr. Klaus-Robert Müller teilnehmen.

Details

Datum:
15. Januar 2020
Zeit:
13:00 - 14:00

Veranstaltungsort

Forum Digitale Technologien, Salzufer 6 / Eingang Otto-Dibelius-Straße, 10587 Berlin
Salzufer 6
Berlin,
+ Google Karte anzeigen
View Venue Website

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: VDE Verband der Elektrotechnik
post-thumbnail

Studie von VDE und Bertelsmann Stiftung: KI-Ethik messbar machen

In einer neuen Studie zeigen die Technologieorganisation VDE und die Bertelsmann Stiftung, wie sich Ethikprinzipien für künstliche Intelligenz (KI) in die Praxis bringen lassen. Zwar gibt es eine Vielzahl an Initiativen, die ethische Richtlinien für die Gestaltung von KI veröffentlicht haben, allerdings bis dato kaum Lösungen für deren praktische Umsetzung. Genau hier setzt der VDE als Initiator und Leiter der ‚AI Ethics Impact Group‘ gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung an.

Bild: Siemens Smart Infrastructure
post-thumbnail

Qualitätskontrolle von Lötverbindungen mit Deep Learning

Bei Lötverbindungen auf Leiterplatten bedingt der gesetzlich vorgeschriebene Wechsel zu bleifreien Loten erhöhte Ausfallraten. Bei der Festlegung der Prüfkriterien muss der Anwender einen schmalen Grat zwischen zu hohen internen oder zu hohen externen Fehlerraten beschreiten. Eine bei Siemens Smart Infrastructure installierte Visionlösung nutzt Deep Learning, was deutliche Verbesserungen ermöglichte.

Bild: ©Universität Stuttgart IFF, Fraunhofer IPA/Foto: Rainer Bez
post-thumbnail

8. Technologieforum FTS und mobile Roboter

8. Technologieforum FTS und mobile Roboter Entwicklungen wie wandlungsfähige Produktionen und der boomende Onlinehandel stellen höchste Anforderungen an die Intralogistik. Um diese zu erfüllen, bieten z. B. die digitale Vernetzung sowie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen neue Optionen für fahrerlose Transportsysteme und mobile Roboter. Am 18. September 2019 stellt das 8. Technologieforum des Fraunhofer IPA […]