- Anzeige -
- Anzeige -
RPA-Anwendung in Low-Code-Plattform integriert
Bild: ©nanuvision/adobestock.com

Appian hat Appian RPA auf den Markt gebracht. Damit erweitert das Softwareunternehmen seine Low-Code-Automatisierungsplattform um die Fähigkeit, Cloud-native Softwareroboter innerhalb des Automatisierungs-Stacks zu steuern. Der Appian-Stack kombiniert künstliche Intelligenz (KI), Robotic Process Automation (RPA), Entscheidungsregeln und Case Management mit der Anwendungserstellung per Low Code, also ohne viel Programmieraufwand. Unternehmen sollen somit leichter die genau passende Technologie für den Anwendungsfall finden, den sie zur Automatisierung ihrer Prozesse benötigen. Das RPA-Tool besteht unter anderem aus der Full-Stack-Automatisierung, Mechanismen zur Bot Governance, für die IT-Sicherheit und zum Skalieren der Lösung.

Thematik: Allgemein
Appian Software Germany GmbH
www.appian.com
- Anzeige -
- Anzeige -

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: IFW
Bild: IFW
Maschinen fehlerlos einfahren

Maschinen fehlerlos einfahren

Transfer von Wissen zwischen Maschinen für die Überwachung - Bild: IFW Durch die Auswertung von Prozessdaten aus Werkzeugmaschinen können Fehler etwa beim Einfahren früh erkannt werden. Durch die Digitalisierung der Fertigung stehen dafür immer größere Datenmengen zur...

Bild: ITQ GmbH
Bild: ITQ GmbH
Website Relaunch

Website Relaunch

Bild: ITQ GmbH Die ITQ GmbH hat ihre Website vollständig überarbeitet. Interessierte Kunden und Bewerber finden mit wenigen Klicks alle Informationen zu den Kernkompetenzen Software und Systems Engineering, Mechatronic Consulting sowie Digital Education. Alle Bereiche...