Künstliche Intelligenz wird oft nicht erkannt

Viele Bürger erkennen künstliche Intelligenz (KI) nicht, wenn sie in ihrem Alltag mit der Technologie in Berührung kommen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des EIM-Anbieters Opentext. Für die Studie wurden 2.000 Personen befragt.

Demnach gaben nur 15 Prozent an, in den vergangenen zwölf Monaten Interaktionen mit künstlicher Intelligenz wahrgenommen zu haben. 30 Prozent sind sich dessen nicht sicher. Insgesamt 55 Prozent gaben jedoch an, überhaupt nicht mit KI in Kontakt getreten zu sein.

KI im Alltag

Dabei hat KI bereits Einzug in den Alltag gehalten. Beispielsweise kommen Kunden beim Online-Shopping mit ihr in Kontakt. Eine KI analysiert, was bereits gekauft oder auf Wunschzetteln gespeichert wurde und gibt auf Basis dessen individuelle Kaufempfehlungen.

Postfach sortieren

Die Technologie hilft zudem dabei, das eigene E-Mail-Postfach zu sortieren beziehungsweise Spam-Mails zu erkennen.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Thematik: Allgemein
Ausgabe:

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Abat AG
Bild: Abat AG
Forschungskooperation verlängert

Forschungskooperation verlängert

Bild: Abat AG Voneinander und miteinander lernen, gemeinsam an innovativen Ideen für den Markt innerhalb von Forschungskooperationen tätig sein - seit mehreren Jahren schon besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der Bremer Abat AG und der Uni Oldenburg (Abteilung...

Image: Xilinx Inc.
Image: Xilinx Inc.
Adaptive AI Vision

Adaptive AI Vision

Image: Xilinx Inc. Die Kria SOMs ermöglichen den schnellen Einsatz durch Bereitstellung einer End-to-End Lösung auf Board-Ebene mit vorkonfiguriertem Software Stack. Das Kria K26 SOM basiert auf der Zynq UltraScale+ MPSoC Architektur, die einen Quad-Core Arm Cortex...